NABU – Stellungnahme zum Regionalplan Düsseldorf

Wie bereits die Grünen und der Bürgerverein Grönland hat sich auch der NABU Krefeld/Viersen kritisch mit dem Änderungen des Regionalplans Düsseldorf auseinandergesetzt. Und auch hier ist die Conclusio eindeutig: „Angesichts der sich verschärfenden Umwelt- und Klimakrise, auch verursacht durch den enormen Flächenverbrauch in den letzten Jahrzehnten für Wohnen, Gewerbe und Straßen, lehnen wir den mit Ihren Wohnbauplanungen verbundenen zusätzlichen Flächenverbrauch strikt ab.“ Zum vollständigen Text geht es hier. 

Mitteilung des Bürgervereins Grönland zur Regionalplanänderung ASB KR_01

In seinem Brief vom 30.08. hat sich der Bürgerverein Grönand (Peter-Lauten-Straße), gestützt durch eine gutachterliche Stellungnahme, dezidiert zu den Bewertungskriterien im Regionalplan geäußert. Dabei kommt man zu dem Schluss, dass die Änderungen – gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Klimadiskussion – als „raumorderische Fehlleistung einzuschätzen sind……..

Petition „Kein Bauland in Krefeld Nord-West“

Ein Regenbogen über den Eichen an der Peter-Lauten-Straße

Gemeinsam können wir das Vorhaben stoppen. Unsere Petition zur Rettung der ökologisch wichtigen Freiflächen an der Peter-Lauten-Straße geht an alle Entscheidungsträger und politisch Verantwortlichen. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift für den Erhalt dieses ökologisch wertvollen Gebiets. Luft und Wasser sind in Zeiten von Raubbau, Klimawandel, Artenrückgang und Insektensterben ein unbezahlbares Gut für uns alle – und Existenzgrundlage allen Lebens!
Zur Petition

Kein neues Bauland in Krefeld

Eichen am Feldweg Peter-Lauten-Straße.

Die Bezirksregierung in Düsseldorf plant, neben anderen erhaltenswerten Flächen in Krefeld, das Gebiet zwischen Ottostraße, Peter-Lauten-Straße und Horkesgath zur Wohnbebauung für bis zu 1080 Wohneinheiten freizugeben.
Das Gebiet erfüllt wichtige Zwecke für Krefeld und die Krefelder Bürger und steht hinsichtlich zahlreicher Aspekte unter Schutz: Landschaftsschutz, Wasserschutz (Trinkwasser-Einzugsgebiet), Gewässerschutz (Biosphärenreservat Holthausens Kull), Naturschutz, Schutz der Artenvielfalt, Geschützte Frischluft-Schneise für die Innenstadt.
Wir wollen, das dieses Stück Natur erhalten bleibt ! Eine entsprechende Petition finden Sie hier: https://www.change.org/p/bezirksregierung-d%C3%BCsseldorf-kein-bauland-in-krefeld-nord-west